AustrianSkills-Sieger für Tourismusberufe in Salzburg gekürt

Teilnehmer für WorldSkills 2019 in Kazan und EuroSkills 2020 in Graz qualifiziert

Wien (OTS) - Bei den AustrianSkills - ehemals Juniorenstaatsmeisterschaften - im Bereich Tourismusberufe, kämpften die TeilnehmerInnen von 23.-24. November in Salzburg nicht nur um den Titel „Staatsmeister“, sondern auch um die heiß begehrten Plätze für die Teilnahme an den WorldSkills 2019 in Kazan, sowie den „Heimmeisterschaften“ bei den EuroSkills 2020 in Graz. Der Bewerb war geprägt von großem Einsatz und atemberaubenden Leistungen auf dem höchsten Niveau.

„Wir gratulieren allen TeilnehmerInnen zu ihren außergewöhnlichen Leistungen in diesem Wettbewerb. Wir sind sehr stolz, zu sehen, dass die Jung-Touristiker keine Herausforderung scheuen und schon jetzt zeigen konnten, wie gut sie für den internationalen Wettbewerb vorbereitet sind“, freuen sich die Obleute der Fachverbände Gastronomie und Hotellerie, Mario Pulker und Susanne Kraus-Winkler.

Die Top Platzierung in Bereich „Restaurant Service“ ging an Michaela Ehgartner (KTN) vom Parkhotel Pörtschach, dicht gefolgt von Johannes Aistleithner (OÖ) aus dem Hotel Alpenhof Hintertux. Im Bereich „Hotel Rezeption“ schaffte es Oliver Lang (W) aus dem Mercure Vienna First sich vor seiner Konkurrentin Caroline Schiffer (OÖ) vom Park Inn by Radisson Linz den Sieg zu holen. Auch im Bereich „Cook“ gab es einen heißen Kampf an den Töpfen und Pfannen, wo sich Marco Panhölzl (OÖ) vor Alexander Lind (STMK) durchsetzen konnte.

Die insgesamt rund fünf Wettbewerbstage umfassten Aufgaben wie „Gala Menü“ oder „Speedcooking“. Auch in den Bereichen Gästeservice und Rezeption agierten die Teilnehmer auf höchstem Niveau. Die exzellenten Leistungen wurden mit einem „Stresstest“ abgerundet, der ebenfalls mit Bravour gemeistert wurde!

Ergebnisse:

Cook:
Marco Panhölzl – Oberösterreich – derzeit Zivildienst
Alexander Lind – Steiermark – derzeit Zivildienst
Julia Eder – Tirol - Wellnessresidenz Alpenrose Wolfgang Kostenzer GmbH

Restaurantservice:
Michaela Ehgartner – Kärnten - Parkhotel Pörtschach
Johannes Aistleithner – Oberösterreich - Hotel Alpenhof Hintertux
Stefanie Brunner – Kärnten – Restaurant Bad Saag

Hotelrezeption:
Oliver Lang – Wien - Mercure Vienna First
Caroline Schiffner – Oberösterreich - Park Inn by Radisson Linz

Die Juniorenmeisterschaften sind einerseits die Vorausscheidung für die Berufsweltmeisterschaften, andererseits der österreichische Wettkampf für alle ausgebildeten Gastronomie-Fachkräfte, welche sich mit anderen aus ganz Österreich messen wollen.

Die Vorausscheidung wird von den gastgewerblichen Fachverbänden mit dem Ziel veranstaltet, geeignete Kandidaten für die Entsendung zur Berufsweltmeisterschaft auszuwählen. Diese sollen durch ihre Leistungen das Image des Berufes und den Stellenwert der Branche im Ausland positiv darstellen.

Die Bewertung der Kandidaten erfolgt anhand objektiver Kriterien, die mit Hilfe eines EDV unterstützten Punktesystems ausgewertet werden. Damit sollen subjektive Einflussfaktoren bei der Bewertung auf ein Mindestmaß reduziert werden. Der Kandidat verpflichtet sich, die Entscheidung der Jury jedenfalls anzuerkennen.

Die Unterbringung und Verpflegung wird von den Organisatoren zur Verfügung gestellt.

Die Teilnahme am Wettbewerb ist freiwillig, sie ist keine Arbeitszeit und unterliegt nicht arbeitsrechtlichen Bedingungen. Der/die KandidatIn erklärt, dass der Betrieb von der Teilnahme informiert ist. Für die Anreise ist selbst Sorge zu tragen.